Seattle is in the books – So war die zweite #UdZ-Gewinnerreise zum Amazon-Headquarter

Zum zweiten Mal fand das Amazon #UdZ-Programm statt, in diesem Jahr sogar als Sonderausgabe für Unternehmerinnen („Unternehmerinnen der Zukunft“). Initiiert von Amazon Deutschland, Brigitte, Global Digital Women und dem Verband deutscher Unternehmerinnen bewarben sich Ende 2017 zahlreiche Business-Women. 20 wurden für das Programm ausgewählt, 4 haben gewonnen. Die Gewinnerinnen durften zum Abschluss ihrer erfolgreichen Leistung zusammen mit ihren Coaches in das Amazon Headquarter nach Seattle reisen.

Stellen wir unsere Reisegruppe kurz vor: Coach Peter Höschl von shopanbieter.de konnte gleich zwei Damen als Gewinnerinnen mitnehmen, Julia Ritter von desiary.de und Ines Spanier von farmtex. Klaus Forsthofer (MarktPlatz1) begleitete uns mit Mentee Katrin ten Eikelder von The Knots. Und Claudia Wendt von Heizungsdrache trat ebenfalls die Gewinnerreise an, zusammen mit mir als Coach, Julia Tschawdarow von RatePAY. Nicht fehlen durften dabei natürlich die Initiatoren von Amazon: Franziska Helmetsberger – ein riesen Dankeschön an dieser Stelle für die ganze Organisation – und Veronika Leitermann.

In Seattle erwartete uns ein abwechslungsreiches Programm. Nach der Anreise und dem Willkommensdinner am Montag starteten wir am Dienstag mit der Tour durch das Amazon Headquarter.

Dabei erfuhren wir Beeindruckendes: Mitten in Seattle Downtown sitzen rund 40.000 Amazonians in über 30 Gebäuden. Die Hochhäuser sind modern und ohne sichtbares Branding. Kein Amazon-Logo weit und breit. Neben „Day One“ tragen die Gebäude schöne Namen wie Houdini, Doppler oder Rufus. Alles wirkt offen und einladend. Lokale Restaurants und Café bevölkern die untersten Etagen. Natürlich ist auch Amazon Go dabei.

Ganz neu zu besichtigen ist „The Spheres“, eine Art Gewächshaus. Bei hoher Temperatur und Luftfeuchtigkeit beherbergen die drei kugelförmigen Glasgebilde neben dutzenden Pflanzen Plätze zum Meeten und Erholen. Zum Abschluss der Tour durften wir zwei deutsche Amazon-Managerinnen kennenlernen: Sonja Methling (Director Business Operations, Softlines Leadership) und Andrea Euenheim (Director, Global Expansion, Mergers & Acquisitions HR), die unsere Mentees im Hinblick auf Empowerment und Leadership stärkten.

Nachmittags hieß es dann „Touri-Programm“ pur. Mit einem Amphibienfahrzeug von „Ride the Duck“ ging es quer durch die Stadt und über das Wasser. Seattle ist recht überschaubar mit seinen ca. 700.000 Einwohnern. Sehenswert für Seattle-Neulinge ist der Pike Place Market am Wasser. Etwas außerhalb der Stadt sind die anderen Tech-Giganten zu finden: Facebook, Microsoft und Google. Nicht zu vergessen ein weiterer Gigant: das Starbucks-Headquarter und die gefühlt 5000 Starbucks-Filialen (ich habe nicht gezählt ;-)).

Unser Mittwoch stand ganz im Zeichen von Amazon und es war sicherlich der anstrengendste Tag. Wir drückten die Schulbank und besuchten zahlreiche Workshops. Den Anfang machte Nicholas Denissen, VP Marketplace Business, den wir schon während des Programms in Deutschland kennenlernen durften. Er erläuterte die Vision von Amazon und nahm uns mit auf eine Reise, bei der der Kunde im Fokus steht.

Workshop Amazon Business: Das im April 2015 in den USA gestartete Projekt ist seit 2016 auch in Deutschland verfügbar. Der Marktplatz für Geschäftskunden unterscheidet sich dahingehend, das typische Funktionen für den B2B-Bereich eingerichtet sind. So werden z.B. die Rechnungen automatisiert von Amazon erstellt, was Fehler beim Ausweisen der Umsatzsteuer vermeiden soll. Auch werden zusätzliche Zahlungsarten, wie der Kauf auf Rechnung, angeboten, eine typische Bezahlweise im B2B-Geschäft.

Workshop Amazon Exclusives: Das Programm unterstützt die Seller beim Markenaufbau. Uns wurden diverse Tools vorgestellt, um neue Produkte auf den Markt zu bringen, die Reichweite zu erhöhen, neue Kunden zu akquirieren und Marktlücken aufzudecken. Hier können wir von den Amerikanern noch so einiges Lernen, Stichwort Selbstdarstellung und Selbstvertrauen. Zu jedem Produkt gehört auch eine gute Geschichte, das verkauft sich besser!

Workshop Global Selling: Amazon Marktplätze gibt es in 12 Ländern (USA, Kanada, Mexiko, United Kingdom, Germany, France, Italy, Spain, China, Japan, Indien und Australia). Im Fokus des Workshops stand die Expansion unserer #UdZ-Seller ins englischsprachige Ausland. Wir bekamen eine Anleitung zur Registrierung, Infos zu „Brand and Safety Gating“, Logistik und weitere länderspezifische Anforderungen.

Abschluss des intensiven Tages bildete das Treffen mit echten US-Händlern. Pete Sauerborn (VP Seller Recruitment & Development) und sein Leadership-Team begleiteten den Austausch und beantworteten alle Fragen der deutschen und amerikanischen Seller.

Donnerstag besuchten wir eines der Fulfillment Center. Aus dem ehemaligen Buchhandel ist ein Marktplatz mit Millionen Produkten geworden. Zum Einsatz kommen in den Fulfillment Centern die Robotics. Das sind kleine mobile und voll automatisierte Roboter, die die Warenregale von A nach B bewegen. Trotz der Roboter arbeiten auch Menschen in den Centern, und das nicht wenige. Sie entnehmen die Waren aus den mobilen Regalen und schicken sie über verschiedene Stationen in die Welt hinaus.

Alles in allem war es ein sehr inspirierende und motivierende Woche. Unsere Seller haben viel mitgenommen, nicht zuletzt viele neue Aufgaben und Learnings, die es gilt umzusetzen. So heißt es nun für unsere Kandidatinnen: Expansion, Bewerbung für neue Amazon Programme, Selbstpräsentation und Storytelling. Wir erhielten einen sehr faszinierenden Einblick, mit welchen Themen sich Amazon gerade beschäftigt. Ein Beispiel: Customer Experience. Hier wird noch einiges kommen. Aber so viel können wir sagen: Es bleibt spannend und die Geschichte von Amazon ist noch lange nicht zu Ende geschrieben.

Ach ja, die Space Needle haben wir natürlich auch besichtigt, mit meinem persönliches Lieblingsfoto 🙂

 

Julia Tschawdarow

Head of Marketing & PR bei RatePAY
Julia Tschawdarow ist Expertin für PR- und Marketing-Kommunikation im Fintech- und Start-up-Bereich. Sie studierte Business Administration und stieg 2010 beim Berliner Payment-Anbieter RatePAY ein. Dort arbeitet sie heute als Head of Marketing & PR. Mit ihrem Team konzipiert und produziert sie Content für Presse, Social Media und kümmert sich um die interne und externe Kommunikation. Seit 2016 organisiert sie außerdem mit dem Team von Paymentandbanking die Payment Exchange.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere